Oh Bannentaum, oh Bannentaum!

IMG_2061text

Das sind die letzten Weihnachtskarten in diesem Jahr. Versprochen! Allerdings sind diese ganz besonders gut geeignet für diejenigen, die richtig spät dran sind dieses Jahr, denn sie sind super schnell und einfach in der Masse herzustellen! Trotzdem bleibt jede dabei ein Unikat.


Ihr braucht dazu:
– Kraft Cardstock
– Papierreste eurer Wahl (am besten in Streifen)
– neutrale Pappe, die ihr nicht mehr braucht

Und so funktioniert’s:

Das Kraftpapier schneidet ihr in drei Teile zu je 10 cm. Anschließend kürzt ihr das Papier in der Länge auf 28 cm und knickt es in der Mitte einmal. Jetzt habt ihr eure Kartengrundlage, die sich dieses Mal von unten nach oben öffnen lässt. Danach schneidet ihr aus der neutralen Pappe einen Tannenbaum zurecht, der auf die Vorderseite eurer Karte passt. Jetzt geht’s an die Papierreste: Diese schneidet ihr in unterschiedlich breite Streifen und klebt sie nacheinander auf die Tannenbaumschablone. Die Schablone danach einfach umdrehen und die überstehenden Streifen der Kante entlang abschneiden. Wenn ihr die Schablone wieder umdreht, habt ihr einen bunten kleinen Tannenbaum. Diesen befestigt ihr nun mit 3D-Klebepunkten auf der Karte und könnt aus dem übrig gebliebenen Kraftpapier kleine Grüße basteln, die zum Schluss noch auf die Karte geklebt werden.

So und nun wünsch‘ ich euch endgültig: Schöne Weihnachten und erholsame Feiertage!

Advertisements

2 Gedanken zu “Oh Bannentaum, oh Bannentaum!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s