♥-liche Linksammlung

Auch andere Blogger sind im Moment im Valentinstags-Fieber und werkeln fleißig thematisch passende Karten und Geschenkverpackungen. Ich dachte mir, ich stelle euch heute mal meine persönlichen fünf Favoriten vor:

Kristina Werner | Kristina Werner Design
Eine ziemlich bekannte Bloggerin aus den USA. Sie stellt wunderschöne Karten her und ist im Kreativteam von Simon Says Stamp. Die Techniken, die sie auf ihrer Valentinstagskarte verwendet hat, gehören definitiv zu meinen Favoriten: Wasserfarben und Embossing. Wie sie die Karte hergestellt hat, könnt ihr euch ansehen, denn sie macht auch Youtube Videos.

Felicitas Mayer | Papierprojekt
Produktdesignerin aus Deutschland. Neben traditionellen Layouts hat sie sich dem Project Life verschrieben und hat ein wunderschönes Minialbum zum Thema Valentinstag hergestellt. Ihr Stil ist leicht verspielt aber trotzdem klar und modern. Das Minialbum ist eine tolle Idee und ein echter Augenschmaus.

Julia | Pieces for happiness
Gelernte Grafikdesignerin und Bloggerin aus Leidenschaft. Ihre Palette ist so vielseitig, dass sich ein Besuch auf ihrer Seite definitiv lohnt. Die selbstgestalteten Geschenkschachteln aus Designerpapier sind wunderschön geworden und eignen sich hervorragend zum Valentinstag.

Laura Bassen | Double Stick Heaven
Kartendesignerin aus den USA. Sie verwendet sehr viele unterschiedliche Techniken auf ihrer Valentinskarte, so z.B. Die-Cutting, Distress Inks und Embossingpaste. Ihr Stil ist sehr modern und gefällt mir unheimlich gut.

Laura Sterckx | Making cards is fun
Laura ist gerade mal 17 Jahre alt und kommt aus Belgien. Sie verwendet viele Motivstempel und Copics und lädt wöchentlich Videos auf Youtube hoch. Ihre Valentinskarte ist einfach nur zuckersüß.

Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Durchklicken und konntet euch ein paar Ideen holen. Wenn euch diese Art von Beiträgen gefallen und ihr in Zukunft gerne mehr meiner Favoriten sehen wollt, dann schreibt mir das doch bitte in die Kommentare!

Mit Liebe gemacht!

IMG_2216

Wie versprochen gibt es heute den ersten Teil meiner Valentinstagsserie. Es gibt unzählige Karten da draußen, die nur darauf warten gekauft und dieser einen ganz speziellen Person überreicht zu werden. Aber ist es nicht viel persönlicher, wenn man sich für genau diese Person ein wenig Zeit nimmt und eine Karte ganz einfach selber gestaltet? Ich habe heute vier Valentinstagskarten für euch, die ihr im Nu nacharbeiten könnt.

Weiterlesen

Valentinstags-Serie

Für diejenigen, die am Wochenende einen Beitrag von mir vermisst haben, dürfen sich auf die nächsten Wochenenden freuen, denn ich habe vor eine kleine aber feine Valentinstags-Serie zu starten. Ich werde Karten und eine süße Geschenkverpackung inklusive Liebesbotschaften für eure Liebsten gestalten und hoffe ihr könnt ein paar Inspirationen aus meinen Ideen ziehen. Bis dahin macht es gut und habt eine schöne Woche!

Challenge up your life – Washi Tape

IMG_2188

Heute gibt es eine Challenge Karte…ja ihr habt richtig gelesen. Ich mache bei Challenge up your life mit und habe mich der Herausforderung gestellt eine Karte mit (ihr seht es oben im Titel) Washi Tape zu gestalten. Bis zum 21. Januar läuft die Challenge noch. Wer also noch zu viel ungenutztes Klebeband zu Hause herumliegen hat, ist hiermit dazu aufgefordert mit einzusteigen. Viel Spaß!

cul

Aquarellkarten mit Klartextstempeln von Dani Peuss

IMG_2174

Es ist wirklich nicht einfach schöne Textstempel auf Deutsch zu bekommen. Auf der Suche danach bin ich schließlich auf die Klartextstempel von Dani Peuss gestoßen und habe mir dieses Set bestellt. Die Sprüche eignen sich sowohl fürs Scrappen als auch für die Kartengestaltung und daher habe ich zugeschlagen. Mein erstes Projekt mit dem Stempelset sind diese Aquarellkarten. Sie eignen sich gut, um unterschiedliche Techniken auf einer kleineren Fläche auszuprobieren, bevor man sich an ein größeres Blatt Papier heranwagt.

Weiterlesen

Neues Jahr, neue Projekte?!

2015 hat für mich mit einer Menge kreativem Experimentieren angefangen. Ihr habt ja bestimmt schon selbst gemerkt, dass ich in der letzten Zeit sehr viele Karten gestaltet und weniger gescrappt habe. Das liegt zum einen daran, dass ich in meinem Alltag nicht allzu viele Fotos schieße, zum anderen finde ich aber auch, dass einige Fotos und dazugehörige Geschichten nicht unbedingt ins Internet gehören. Ich hatte vor einiger Zeit einmal geschrieben, dass ich von dem traditionellen 12×12″ zum kleineren Din A4-Format gewechselt bin. Ich habe auch erwähnt, dass ich die Pocket Pages als Alternative ebenfalls ganz interessant finde. Die zweite Variante habe ich einmal in einem Urlaubsalbum umgesetzt und war davon sehr angetan. Nur der Preis hat mich dann wieder etwas abgeschreckt. Auf lange Sicht würde das Ganze dann doch etwas teuer werden. Da ich im Moment also noch auf der Suche nach einer Lösung für mein „Scrapbooking-Problem“ bin und zudem viele andere kreative Interessen habe, werde ich euch hier hin und wieder daran teilhaben lassen.

Ein frohes 2015!

Ich hoffe ihr seid gut gerutscht und habt Vorsätze für die nächsten 365 Tage, die ihr auch realistisch umsetzen könnt. Ich für meinen Teil habe mich für das neue Jahre erstmal neu ausgerüstet. Keine schiefen Kanten mehr, kein gerissenes Papier, keine Frustration…wovon ich spreche? Von meinem neuen Papierschneider. Den alten hatte ich einfach satt! Minderwertige Qualität aus Plastik mit einer winzigen Klinge, die mit der Zeit stumpf wurde und mein Papier mehr zerrissen, als geschnitten hat. Gerade Kanten? Ein Fremdwort! Ich darf mich glücklich schätzen nun stolze Besitzerin dieser Rollschneidemaschine zu sein. Sie schneidet Papiere im Din A3 Format und bis zu 6 Blatt à 70g/m². Ich muss zugeben, die Größe ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, denn sehr oft schneide ich Papier im Din A3 Format nicht zu. Aber für den Fall der Fälle bin ich jetzt gewappnet. Die Klinge fährt beim Schneiden an einer Metallschiene vorbei und schärft sich auf diese Weise selbst. Das Papier wird an die Schnittstelle gepresst, sodass es beim Schneiden nicht verrutschen kann und es gibt Orientierungslinien für Din-Maße und diverse Winkelanlagen. Diese Maschine werde ich in der nächsten Zeit erstmal nicht ersetzen müssen. Ich bin sehr zufrieden!