Repeated Stamping

IMG_2279

Heute zeige ich euch, wie man mit Textstempeln einen schönen Hintergrund bzw. ein eigenes Musterpapier kreieren kann. Ihr könnt hierfür jede Stempelfarbe verwenden, die euch gefällt. Ich habe mich in diesem Fall für ein Grau entschieden, da der Rest der Karte schon sehr bunt ist.

Und so funktioniert’s:
Am besten fangt ihr in einer Ecke an und stempelt euren präferierten Satz oder das Wort, das ihr euch ausgesucht habt, ein wenig über den Rand des Papiers. In der nächsten Reihe platziert ihr den Stempel so, dass er ca. in der Mitte des darüberliegenden Stempelmotivs endet. Auf diese Weise entsteht der Eindruck, dass es sich tatsächlich um ein Musterpapier handelt. Stempelt euer Motiv so lange rechts und links von der Mitte aus, bis die Reihe voll ist. Selbst wenn nur noch ein Buchstabe auf das Papier passt, lasst diesen nicht aus, sonst habt ihr am Ende überall weiße Stellen. Legt euch am besten ein Stück Schmierpapier unter die Karte, denn ihr werdet sehr oft über den Rand der Karte hinausstempeln müssen. Diesen Prozess wiederholt ihr nun so lange, bis euer Papier voll ist. Wenn ihr Pigmentfarbe verwendet, passt auf, dass ihr diese gut trocknen lasst, bevor ihr mit dem Papier weiter verfahrt. Es gibt nichts Ärgerlicheres, als die Farbe aus Versehen zu verschmieren und dann von vorne beginnen zu müssen. Wenn ihr ungeduldig seid, so wie ich, könnt ihr das Ganze kurz mit einem Bastelfön bearbeiten.
Ich finde diese Technik super, wenn man nicht das passende Papier da hat, weil man es ganz einfach selbst gestalten kann!

Tipp: Clear Stamps eignen sich für diese Technik besser als Holzstempel, da man diese genauer platzieren kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s