No Line Coloring

IMG_4365

Ich hatte ja in einem meiner letzten Blogeinträge angekündigt, dass ich mich wieder mehr meinen Aquarellmalfarben widmen möchte und heute ist es endlich soweit. Nach einigen Youtube-Videos von Kristina Werner in denen sie die „No-Line-Watercoloring“ Technik zeigt, habe ich mich auch endlich mal heran gewagt. 

Für diese Karte habe ich ein Stempelset von Hero Arts verwendet. Die kleinen Eistüten waren perfekt, um die neue Technik einmal auszuprobieren. Üblicherweise verwende ich die schwarze Stempelfarbe von Versafine für meine Outline-Stempel. Aufgrund der neuen Technik, bei der man die Umrandung eben nicht mehr sehen soll, habe ich mich für Distress Inks in der Farbe Scattered Straw entschieden. Hierbei handelt es sich um ein helles Ocker, was sich nachher gut mit den anderen Farben verblenden ließ. Für die „No-Line-Coloring“ Technik wird das Motiv einmal auf einem Schierpapier aufgestempelt um die Farbintensität etwas zu verringern. Anschließend wird es auf die eigentliche Kartengrundlage gestempelt. Auf diese Weise ist die Kontur nur gerade so sichtbar, sodass es als Hilfe beim Ausmalen dient, aber nachher nicht mehr so gut sichtbar ist.

Zum Ausmalen habe ich ebenfalls verschiedene Distress Inks verwendet und mir gefällt das Ergebnis sehr gut! Der Textstempel ist dank des eher zurückhaltenden Hintergrunds trotzdem gut lesbar und sticht gut heraus. Zusammen mit den kleinen schwarzen Punkten ist es eine süße Geburtstagskarte geworden oder ein Gutschein für einen riesengroßen Eisbecher. Guten Appetit!

IMG_4363

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s